Unerwartet, aber bereichernd: DAAD-Studienaufenthalt in Vilnius

Katinka Eichhorn und Eduard Walker

Unser Auslandssemester lief etwas anders als erwartet, da wir eigentlich im Sommersemester 2022 nach Sankt-Petersburg hätten gehen sollen, dies jedoch aufgrund des russischen Angriffskrieges gegen der Ukraine nicht möglich war. Das Slavische Institut hatte sich aber sehr schnell um einen Ersatz gekümmert und bot uns in Absprache mit dem Dezernat internationale Beziehungen, dem DAAD und der Coimbra Group einen Studienaufenthalt an der Universität Vilnius (ca. 24.000 Studierende) an. Da wir uns hauptsächlich für das Auslandssemester beworben hatten, um unsere Russischkenntnisse zu verbessern und in Litauen immer noch sehr viele Menschen Russisch sprechen, nahmen wir die Alternative dankbar an.

Kathedralenplatz

Bei dem HSE-Projekt „Mobil sein in der internationalen Lehrerbildung“ geht es darum, das Auslandsstudium mit einem Unterrichtspraktikum zu verbinden. Dadurch bekommt man die einmalige Gelegenheit, sich mit dem Schul- wie auch dem Hochschulsystem eines anderen Landes vertraut zu machen und sich auch persönlich  weiterzuentwickeln. Da das Programm für Vilnius sehr kurzfristig geplant werden musste, fiel für uns das Praktikum leider weg. Dennoch war der Aufenthalt in Litauen sehr bereichernd.

Vorbereitung

Durch die außergewöhnlichen Umstände musste alles relativ schnell gehen: Das Bewerbungsportal wurde für uns nochmals geöffnet, die Bewerbung musste ins Englische übersetzt und angepasst werden. Nachdem wir zunächst von der Uni Heidelberg und dann von Vilnius eine Zusage bekommen hatten, konnten wir uns in einem Onlineportal für Lehrveranstaltungen sowie für Plätze im Studierendenwohnheim und dem vom Erasmus Student Network angebotenen Buddy-Programm anmelden, einem sehr empfehlenswerten Angebot zur praktischen Unterstützung von Neuankömmlingen durch Studierende der Gastuniversität. Kurz nach unserer Ankunft fand auch die Orientierungswoche der Uni Vilnius statt: Wir wurden sehr herzlich aufgenommen und hatten bei diversen Events die Möglichkeit, Fragen zu stellen und andere Studierende kennenzulernen. 

Universität

Wohnen

Die Universität Vilnius hat drei Wohnheime, die über die Stadt verteilt und mehr oder weniger nach Studiengängenaufgeteilt sind. Das größte Wohnheim, in dem auch die meisten Auslandsstudierenden untergebracht werden, befindet sich im Nordosten von Vilnius, in der Sauletekio gatve, beim Campus der Kommunikations-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften. Zwar muss man von dort bis zur in der Altstadt gelegenen Philologischen Fakultät eine gut 30 minütige Busfahrt in Kauf nehmen, doch ist der Preis für die Unterkunft ziemlich verlockend. Allerdings handelt es sich um Doppel- oder Dreierzimmer mit Gemeinschaftsküche und Dusche auf dem Gang. Man gewöhnt sich aber rasch an die neue Lebenssituation und findet leicht Anschluss zu den Mitbewohner:innen, vor allem Auslandsstudierenden.

Ein Zimmer auf eigene Faust zu finden, ist deutlich mühsamer. Es gibt verschiedene Facebook- Gruppen mit Wohnungsanzeigen und auch diverse Vermittlungsportale, doch erweist sich die Suche als schwierig, weshalb Co-Living-Apartments (sog. Chapters) beliebt sind, in denen jeder ein kleines Zimmer mit eigenem Bad hat und man sich Gemeinschaftsräume teilt. Leider ist diese Wohnmöglichkeit ist aber sehr teuer.

Studium

In der ersten zwei Wochen des Semesters hat man die Möglichkeit, seinen Stundenplan nochmal zu ändern. Die Seminare finden in Vilnius zum Großteil zwei bis drei Mal wöchentlich statt, so dass es zu zeitlichen Überscheidungen kommten kann. Umso wichtiger war für uns, zum Semesterbeginn ausprobieren zu dürfen, welche Kurse wirklich lohnend sind. Insgesamt bietet die Universität aber ein breites Programm mit interessanten Veranstaltungen an.

In den Kursen muss man während der Vorlesungszeit entweder ein Midterm Paper schreiben oder ein Referat halten. Die Anwesenheitspflicht wird von Dozent*in zu Dozent*in unterschiedlich gehandhabt. Die Benotung im litauischen System erfolgt auf einer Skala von 0 bis 10, dabei ist 10 die beste Note, und man braucht mindestens eine 5, um zu bestehen. Es gibt mehrere Bibliotheken in Vilnius, wobei sich die größte und modernste auf dem Campus in Sauletekis befindet und 24 Stunden am Tag geöffnet ist.

Klima

In der Zeit, in der wir in Litauen waren, hat sich das Wetter sehr verändert. Die Temperatur fiel von etwa 30°C Ende August auf -15°C im Winter mit viel Schnee. Es kann auch über Wochen hinweg sehr grau sein – darüber sollte man sich im Klaren sein, wenn man im Winter nach Vilnius geht. Schaut die Sonne aber einmal hervor, zieht es die Menschen in Scharen auf die Straße.

Vilnius im Winter

Ausflüge

Vilnius bietet zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten, sei es für einen Tag oder ein ganzes Wochenende. In der näheren Umgebung gibtes viele Seen und attraktive Wanderrouten. Auch die zweitgrößte Stadt Litauens, Kaunas, ist schnell mit dem Zug zu erreichen und nicht zuletzt wegen der modernistischen Architektur sehr interessant. Wenn man etwas mehr Zeit hat, lohnt es sich, mit dem Zugan die Ostsee nach Klaipeda zu fahren und von dort weiter auf die kurische Nehrung nach Nidda. Überdies kann man problemlos mit dem Bus in die lettische Hauptstadt Riga, nach Warschau oder Tallinn reisen.

Fazit

Abschließend bleibt zu sagen, dass wir beide sehr froh und dankbar für die Erfahrungen sind, die wir in Litauen machen durften. Wir haben in vielerlei Hinsicht Neues gelernt und uns persönlich weiterentwickelt. Wir können Vilnius als Studienstadt nur empfehlen, denken sehr gerne an die Zeit dort zurück und möchten uns an dieser Stelle herzlich bei allen bedanken, die unseren Aufenthalt ermöglicht haben.

Katinka Eichhorn und Eduard Walker, Uni Heidelberg

 

 

 

OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Autor/in (20. Juni 2023). Unerwartet, aber bereichernd: DAAD-Studienaufenthalt in Vilnius. Fokus Lehrerbildung. Abgerufen am 17. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/ppst


Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search